Logo FC Roehlingen

FC Röhlingen 1948 e.V.

© FC Röhlingen
1948 e.V.

Die Web-Site wird unterhalten mit freundlicher Unterstützung von:


www.iberia-logistik.de


www.uhl-windkraft.de

Rupp und Eiberger verteidigen Meister-Titel

Am 04.07.2009 fanden in Mainz die Rheinlandpfalz Meisterschaften der Sportakrobatik statt.
Für den FC Röhlingen mit fünf erreichten Medaillenplätzen war dies ein sehr erfolgreiches Wochenende.
Vormittags konnte die D-Klasse (6-11 Jahre) ihr Können zeigen. Lydia Frei startete auf dem Podest und belegte den 3. Platz ihre Vereinskameradin Pauline Heinisch belegte in derselben Disziplin Platz 5. Bei den Damenpaaren gingen das neu formierte Paar des FCR mit Meike Wolf und Carina Gruber an den Start. Mit einer super geturnten Übung belegten die Mädels den 3. Platz. In der Disziplin Mix-Paare starteten gleich 3 Einheiten des FCR.

Die Titelverteidiger Tobias Rupp und Sophia Eiberger präsentierten eine mitreisende und sauber geturnte Übung und verteidigten gekonnt ihren 1. Platz. Nach nur gut 6 Wochen gemeinsamen Training starteten Adrian Wolf und Luisa Hirsch in der Disziplin Mix-Paare und wurden auf Anhieb zweite. Das Geschwister Paar mit Johannes und Kathrin Gerold erreichten mit nur 0,100 Punkten unterschied zum Vizetitel einen super 3. Platz.

Bei der C-Klasse Trios war die Konkurrenz groß. Als Damengruppe gingen Vanessa Schneider, Vanessa Spaag und Anna Heinisch an den Start. Die drei hatten am Wochenende zuvor bei den WeNa Wettkämpfen den 1. Platz belegt und wollten dies auch bei der C-Klasse in Mainz wiederholen. Doch durch ein zu kurz gehaltenes Pflichtelement und eine starke Konkurrenz, wurden sie auf Platz 13 verwiesen. Ihre neu formierten Vereinskameradinnen dagegen mit Leonie Scheibli, Nicole Bühler und Pia Seckler überzeugten mit einer choreographisch und technisch super geturnten Übung und erreichten den 4. Platz.

Bei den C-Klasse Damen Paaren war auch eine sehr große Teilnehmerzahl gemeldet. Carina Seckler und Verena Rupp sowie Elena Beyer und Larissa Ilg hatten kleine Unsicherheiten in der Kombi-Übung und vielen auf Platz 15 und 16 zurück. Trotzdem zeigten alle Sportlerinnen und Sportler super Leistungen und Trainerin Tina Schäfer sowie Kampfrichterin Ulrike Seckler waren mit ihren Akrobaten sehr zufrieden.

Galerie Sportakrobatik Mainz 2009

 

Röhlinger Nachwuchs stark in Kirchberg

Am vergangenen Wochenende machten sich die Röhlinger Sportakrobaten gemeinsam auf den Weg nach Kirchberg an der Murr zu den Württembergischen Jugend- und Nachwuchs-Meisterschaften.

In der Disziplin WeNa A1 Podest belegten Meike Wolf Platz 5, Lydia Frei Platz 11, Pauline Heinisch Platz 12 und Carina Gruber Platz 13.
Bei der Kategorie A2 Podest ging Luisa Hirsch an den Start und erreichte auf Anhieb den 2. Platz.
Unsere jungen Mix-Paare Johannes Gerold (10) und Kathrin Gerold (8) sowie Tobias Rupp (9) und Sophia Eiberger (7) wurden mit den Damen Paaren zusammen gewertet und konnten trotz ihrer sauber vorgetragenen Übungen nicht überzeugen und landeten auf Platz 10 und 12.
Jana Tuscher und Loreen Eiberger turnten ihre neue Kombi-Übung sehr korrekt und überzeugend und wurden in der Disziplin Paare A2 mit dem 2. Platz belohnt.
In der Disziplin Jugend Podest startete Nicole Bühler, sie erreichte Platz 8 und Platz 6 (süddeutsch). Das neu formierte Damen Paar mit Carina Seckler und Verena Rupp starteten in der Klasse A3 und erreichte in der Balance und Tempo-Übung einen konkurrenzlosen 1. Platz.
Ebenfalls in der Klasse A3 Trios starteten Verena Feil, Larissa Feil und Selina Spaag. Die drei zeigten eine saubere Balance-Übung mit der sie den 2. Platz erreichten. In der Tempo-Übung schlichen sich kleine Fehler ein und so belegten sie im Endergebnis den 3. Platz.

 

Erstmals in Prag

Schwäbische Post 09.03.2009
Sportakrobatik: Röhlinger und Dewanger überzeugen mit ausdrucksstarken Auftritten

Zum ersten Mal waren die Röhlinger Sportakrobaten nach Prag gereist. Mit dabei waren das Damenpaar Leonie Scheibli und Pia Seckler (Nachwuchsklasse) und das Trio Vanessa Schneider, Vanessa Spaag und Anna Heinisch. Der Ausflug war von Erfolg gekrönt.

Für das Duo war es der allererste Wettkampf. Die beiden zeigten eine sehr sauber geturnte Übung und erreichten mit 24,933 Punkten den sechsten Platz. Das Trio in der Altersklasse 11 bis 16, das erst seit Oktober 2008 zusammen turnt, präsentierte seine neue Choreographien, allerdings war die Tagesform nicht die Beste. In der Balance mussten die Mädchen zwei Elemente abbrechen und auch die Tempo- Übung verlief nicht fehlerfrei. Mit einer Gesamtwertung von 46,900 Punkten erreichten sie Platz 13. Trainerin Christina Schäfer und Kampfrichterin Ulrike Seckler waren mit den Leistungen ihrer Sportler zufrieden.
Vom TSV Dewangen gingen die neuformierte Damengruppe mit Katherina Turnwald, Tamara Steiner und Katrin Streicher und die Mixpaare mit Sascha Kohn und Patrizia Voigtländer ( TSGV Albershausen ) sowie Dominik Steiner und Marina Gräßle an den Start. Einige dieser Sportler standen schon einige Jahre nicht mehr im Wettkampfgeschehen, so dass man gespannt war, wie sie dieses internationale Turnier meistern würden. Die Aufregung war ihnen ins Gesicht geschrieben, aber wider Erwarten zeigten alle drei Gruppen tolle Choreographien und auch die akrobatischen Elemente waren nicht zu verachten, so dass man bei einem grossen Teilnehmerfeld mit einem fünften und einem achten Platz voll zufrieden wieder die Heimreise antrat.