Logo FC Roehlingen

FC Röhlingen 1948 e.V.

© FC Röhlingen
1948 e.V.

Die Web-Site wird unterhalten mit freundlicher Unterstützung von:


www.iberia-logistik.de


www.uhl-windkraft.de

Ortsgeschichte Röhlingen
Vereinsüberblick FC Röhlingen 1948 e.V.
Vereinsstruktur
Funktionen im Verein
Sportstätten
Das Sportangebot im Überblick
Kooperationen

 

 

 

Uebersicht

Röhlingen liegt im östlichen Baden-Württemberg im Ostalbkreis nahe der Landesgrenze zu Bayern, direkt an der A7 Abfahrt Ellwangen. In der Nähe liegt auch die Kreisstadt Aalen, sportlich bekannt durch den mehrfachen deutschen Mannschaftsmeister im Ringen, den KSV Aalen 05, sowie im Fußball durch den VfR Aalen.

Durch die nur ca. 30 Minuten entfernten historischen Städte Nördlingen, Dinkelsbühl und Rothenburg sowie die Ellwanger Seenplatte ist Röhlingen auch touristisch interessant.

 Ortsgeschichte Röhlingen

Das Gebiet, über das sich die Markung erstreckt, ist uraltes Kulturland. Funde reichen bis in die Mittelsteinzeit und in die Jahre 5.000 - 2.700 vor Christus zurück.

Die Eroberungszüge der Römer und der Bau des rätischen Limes bestimmten im wesentlichen das 1./2. Jahrhundert nach Christus. Der Raum wurde Grenzgebiet und auf einer Länge von 8 km in nordöstlicher Richtung von diesem durchschritten. Auch als “Teufelsmauer” wird der in Röhlingen unter der heutigen Hauptstraße verlaufende Limes im Volksmund bezeichnet. Im Jahr 2005 wurde der Limes, die erste Staatsgrenze Mitteleuropas, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Ein Kastell scheint westlich der alten Kirche gewesen zu sein, die tiefen Ortswege deuten darauf hin. Weitere römische Anlagen bzw. Gutshöfe befanden sich im Siedlungsbezirk “Huften” sowie in den Teilorten Haisterhofen und Killingen.

Die Alemannen überrannten um ca. 250 nach Christus den Limes und nahmen das Gebiet in Besitz. Im 5. oder 6. Jahrhundert läßt sich ein Mann namens Rehilo oder Rohilo mit seiner Sippe in der damaligen Ansiedlung nieder, der er ihren Namen gibt.

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelt sich aus Röhlingen und seinen Teilorten mit einer Fläche von 4.337 ha eine der größten Gemeinden im Altkreis Aalen.

Seit 1972 gehört die Gemeinde Röhlingen zur Stadt Ellwangen. 

2014 fand die 1250 Jahrfeier in Röhlingen statt.

Historische Daten

6./7. Jhdt.
Gründung als alamannisches Dorf, das aus vier Siedlungskernen zusammenwächst. (1820 Reihengräber aufgedeckt; 1927 bei Pfarrhaus fünf Totenbäume).

764
In der Vita Hariolfi (abgefaßt um 850) wird das Dorf als Rehilingen erstmals in Zusammenhang mit der Gründung des Klosters Ellwangen erwähnt. Es dürfte von Anfang an dem Kloster Ellwangen - vermutlich als Gründungsdotation - gehört haben. Daher ist der auf die Silbe hroc zurückgehende Ortsname interessant.

11./12. Jhdt.
Als Lehen in den Besitz der Ministerialenfamilie von Röhlingen gekommen, die mit Sophie von Röhlingen, Ehefrau des Fritz von Laimberg, nach 1404 erlosch

1316
Pfarrkirche erstmals erwähnt.

1328
Der Bischof von Augsburg inkorporiert die Pfarrkirche dem Kloster Ellwangen

1511
Die Kapelle in Dietersbach erhält einen Ablaß vom Bischof von Augsburg

1733
Der Ort umfaßt zwei Mühlen, 14 Bauern, sechs Halbbauern, 38 Löhner, 20 Söldner (Einwohnerzahl ca. 500-600)

1898 - 1901
Neubau der Pfarrkirche

1919 - 1922
Kreuzwegfries in der Pfarrkirche von Alois Schenk aus Schwäbisch Gmünd

1935
Teilgemeinden aufgehoben und zur Gemeinde Röhlingen vereinigt

1972
Eingemeindung in die Stadt Ellwangen

2014
1250 Jahrfeier in Röhlingen und Ellwangen

 

Vereinsüberblick FC Röhlingen 1948 e.V.

FC (Fussball Club) Röhlingen - der Name trügt.  Der Verein ist schon lange kein reiner Fußballclub mehr, sondern hat sich in der nunmehr fast 70-jährigen Vereinsgeschichte zu einem Verein mit vielseitigen Angeboten entwickelt.

Neben der ursprünglichen Fußballabteilung sind mit Breitensport und Tennis im Jahre 1973 bzw. 1974 zwei weitere große Abteilungen entstanden.

Im Jahr 2000 kam mit Leichtathletik ein neues Sportangebot hinzu, das mittlerweile aufgrund fehlenden Nachwuchses wieder eingestellt werden musste. Mit Rope Skipping und Showakrobatik hat der Verein hervorragende Showgruppen.

Torwart in Aktion
Torwart in Aktion bei einem Spiel in den 50er Jahren auf dem alten Sportplatz

Bereits 1931 wurde ein Fußballverein, die DJK Röhlingen, gegründet, der jedoch schon bald nach Machtübernahme der Nationalsozialisten aufgelöst werden mußte. Erst nach den Kriegswirren trafen sich 30 fußballbegeisterte Männer am 05.12.1948 zur Gründung eines neuen Vereins. Aus diesen eher bescheidenen Anfängen ist mittlerweile ein moderner Mehrspartenverein geworden, der 1999 sein 1.000. Mitglied begrüßen konnte.

Derzeit hat der Verein über 1.100 Mitglieder; rund ein Drittel der ca. 3.700 Einwohner von Röhlingen mit seinen Teilorten ist also Mitglied im FC.

Mehr über die Vereinsgeschichte finden Sie unter Vereinschronik.

Vereinsstruktur

Da im Jahre 2011 für den ausscheidenden 1. Vorsitzenden sowie den 2. Vorsitzenden keine Nachfolger gefunden werden konnten, wurde eine neue Führungsstruktur mit Vorstandsressorts und damit verbundenen Zuständigkeiten eingeführt.

Die Abteilungen haben ihre Abteilungsleitung und einen Abteilungsrat. Sie agieren im Rahmen des jährlich beschlossenen Haushalts frei und sind für die Durchführung des Sportbetriebes und der die Abteilung betreffenden Angelegenheiten selbst verantwortlich.

Anlauf- und Kontaktstelle des Vereins ist insbesondere die Vereinshütte am Sportgelände und seit über 60 Jahren das Vereinslokal Gasthaus "Zur Traube". 

Die Mitglieder- und Finanzverwaltung wird seit 1995 komplett über elektronische Datenverarbeitung abgewickelt. Hierfür wird das vom WLSB empfohlene Programm pro-Winner Vereinsverwaltung verwendet. 

Der finanzielle Bedarf wird insbesondere über Beiträge, wirtschaftliche Einnahmen und Spenden gedeckt.

Einen hohen Stellenwert nimmt die abteilungsübergreifende Jugendarbeit ein. Ein Vorstand Vereinsjugend, der sich ausschliesslich um Aktivitäten der Gesamtjugend des Vereins kümmert und das ganze Jahr über mit verschiedenen Aktivitäten die Kinder und Jugendlichen für den Verein und das Vereinsleben begeistert, macht seine Arbeit an der Basis. Die Einbeziehung der Jugendlichen selbst in die Verantwortung, etwa als Jugendsprecher oder in die Organisation von Aktionen und Veranstaltungen, ist ein weiterer Ansatzpunkt, von dem aus auf längere Sicht auch der erforderliche Nachwuchs für die Führungsämter im Verein aufgebaut wird.

Funktionen im Verein

Vorstand 

Vorstandssprecher: Wolfgang Konle
Stv. Vorstandssprecher: Michael Heinisch
Vorstand Ressort Protokoll/ Schriftverkehr/Archiv/Ehrungen: Alexandra Schwarz
Vorstand Ressort Finanzen: Wolfgang Konle
Vorstand Ressort Vereinsjugend: Michael Heinisch
Vorstand Ressort Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen: Stephanie Vaas
Vorstand Ressort Sport/Gebäude/Anlagen/Technik/Geräte: N.N.

 

Vorstand 2017

Vorstand 2017

v.l.n.r.: Vorstandssprecher und Finanzvorstand Wolfgang Konle, Vorstand Veranstaltungen Stephanie Vaas, Vorstand Schriftverkehr Alexandra Schwarz, stv. Vorstandssprecher und Vorstand Jugend Michael Heinisch

 

Vereinsrat

Abt.-Leiter Breitensport: Christina Bühler
Abt.-Leiter Fussball: Christian Schmid
Abt.-Leiter Tennis: Karl Schäfer
Vertreter passive Mitglieder: Hermann Spiertz
Vertreter passive Mitglieder: Josef Szabo
Frauenvertreterin: Inge Wiedenhöfer

 

Vereinsführung FC und Fördervereine 2014

Vereinsrat 2014
v.l.n.r.: Wolfgang Steidle, Alexander Uhl, Peter Graf, Inge Wiedenhöfer, Michael Weiß, Wolfgang Konle, Daniel Wünsch, Hermann Spiertz, Alexandra Schwarz, Christine Jaumann, Gerhard Maile, Christina Bühler, Michael Heinisch, Otto Ebert 

 

Weitere Funktionen

Kassenprüfer: Karl Linder
Kassenprüfer: Daniel Wünsch
Platzwart: August Schlichtherle
Hüttenverantwortlicher Fussball: Stefan Wiedenhöfer
Hüttenverantwortliche Tennis: Alfred Jungwirth, Josef Sekler

 

Ehrenmitglieder 

Anton Abele
Gerhard Aldinger (Ehrenvorsitzender)
Josef Bühler (Ehrenvorsitzender)
Marianne Burger
Erhard Heinisch
Christine Jaumann †
Hans Leuchtenmüller sen.
Johann Pregitzer
Ernst Speiser
Reinhard Ullmann

 

Alle Vorsitzenden des FC Röhlingen

Alois Rup

Josef Hartmann

Alois Schlosser

Hans Bahle

Blasius Abele

Gerhard Aldinger

Josef Bühler

Wolfgang Konle

Amt Zeitraum Name
1. Vorsitzender 05.12.1948 - 07.01.1951 Alois Rup
1. Vorsitzender 07.01.1951 - 02.04.1955 Josef Hartmann
1. Vorsitzender 02.04.1955 - 10.04.1958 Alois Schlosser
1. Vorsitzender 26.04.1958 - 21.02.1959 Josef Hartmann
1. Vorsitzender 21.02.1959 - 04.08.1967 Hans Bahle
1. Vorsitzender 25.08.1967 - 02.03.1985 Blasius Abele
1. Vorsitzender 02.03.1985 - 19.03.1994 Gerhard Aldinger
1. Vorsitzender 19.03.1994 - 10.12.2011 Josef Bühler
Vorstandssprecher 10.12.2011 - Wolfgang Konle

 

Alle Vorstandsmitglieder des FC Röhlingen

Amt Zeitraum Name
2. Vorsitzender 05.12.1948 - 09.06.1951 Xaver Reeb
2. Vorsitzender 09.06.1951 - 02.04.1955 Alois Schlosser
2. Vorsitzender 02.04.1955 - 26.04.1958 Josef Hartmann
2. Vorsitzender 26.04.1958 - 21.02.1959 Hans Bahle
2. Vorsitzender 21.02.1959 - 24.03.1962 Georg Gösele
2. Vorsitzender 24.03.1962 - 29.01.1966 Anton Hofmeister
2. Vorsitzender 29.01.1966 - 24.03.1995 Jakob Epacher
2. Vorsitzender 24.03.1995 - 05.04.2002 Franz Uhl
2. Vorsitzender 26.04.2003 - 02.07.2011 Paul Rup
Stv. Vorstandssprecher 10.12.2011 -  Michael Heinisch
     
Kassier 05.12.1948 - 26.01.1958 Adolf Wenhuda
Kassier 26.01.1958 - 09.03.1974 Leonhard Abele
Kassier 09.03.1974 - 15.03.1982 Gerhard Aldinger
Kassier 15.03.1982 - 17.03.1984 Martin Stengel
Kassier 17.03.1984 - 24.03.1995 Franz Higler
Kassier 24.03.1995 - 10.12.2011 Wolfgang Konle
Vorstand Finanzen 10.12.2011 -  Wolfgang Konle
     
Schriftführer 05.12.1948 - 07.01.1951 Alois Rup
Schriftführer 07.01.1951 - 02.04.1955 Fritz Seifert
Schriftführer 02.04.1955 - 21.02.1959 Josef Hartmann
Schriftführer 21.02.1959 - 08.07.1960 Hubert Baier
Schriftführer 08.07.1960 - 28.02.1969 Franz Mündl
Schriftführer 28.02.1969 - 10.03.1973 Paul Szabo
Schriftführer 10.03.1973 - 28.03.1981 Adolf Wenhuda
Schriftführer 28.03.1981 - 02.10.1983 Wolfgang Schlotter
Schriftführer 02.10.1983 - 17.03.1984 Franz Higler
Schriftführer 17.03.1984 - 15.03.1986 Martin Stengel
Schriftführer 15.03.1986 - 13.03.1993 Wolfgang Schlotter
Schriftführer 13.03.1993 - 19.03.1994 Josef Bühler
Schriftführer 19.03.1994 - 21.03.1997 Gerhard Maile
Schriftführerin 21.03.1997 - Stephanie Wünsch
Schriftführerin 07.04.2001 - 01.04.2004 Christina Gold
Schriftführerin 02.04.2005 - 10.12.2011 Helga Stahl (heute Szabo)
Vorstand Schriftverkehr 10.12.2011 - 14.04.2012 Helga Stahl (heute Szabo)
Vorstand Schriftverkehr 14.04.2012 - Alexandra Schwarz
     
Vereinsjugendleiter 01.04.1993 - 15.03.1996 Anton Abele
Vereinsjugendleiter 15.03.1996 - 26.04.2003 Wolfgang Wenhuda
Vereinsjugendleiter 26.04.2003 - 01.04.2005 Philip Maier
Vereinsjugendleiter 26.04.2003 - 15.03.2006 Andreas Seckler
Vereinsjugendleiter 15.03.2006 - 10.12.2011 Michael Heinisch
Vorstand Vereinsjugend 10.12.2011 - Michael Heinisch
     
Vorstand Veranstaltungen 14.04.2012 - 12.04.2014 Michael Weiß
Vorstand Veranstaltungen 12.04.2014 - Stephanie Vaas

 

Sportstätten

Viele Sportanlagen und auch die Vereinshütte sind Eigentum des FC und wurden größtenteils in Eigenleistung erstellt.

Zur Durchführung der Sportangebote stehen zur Verfügung:

  • FC Sportplatz
  • Städtischer Sportplatz
  • “Alter Sportplatz”
  • 4 vereinseigene Tennisplätze
  • Beach-Volleyball-Feld
  • Leichtathletikanlage
  • Sechtahalle
  • Schwimmbad Rabenhof
  • Selbsterbaute Mühlbachhalle

Aufgrund der schon seit längerem bestehenden Engpässe in der Nutzung der Sechtahalle beschäftigte sich der FC Röhlingen bereits seit 1997 mit dem Bau einer Sporthalle. 

Nachdem mit den Röhlinger Sechta Narren (RöSeNa) ein Partner gefunden wurde, mit dem das Projekt gemeinsam mit einem in sich schlüssigen Konzept angegangen werden konnte, gab auch der Gemeinderat der Stadt Ellwangen grünes Licht für das Bauvorhaben. Der Baubeginn der Mehrzweckhalle erfolgte im April 2006, die Fertigstellung im Juli 2007. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,7 Mio €. Mehr ...

Für die ganz Kleinen wurde auf dem Sportgelände ein umfangreicher Kinderspielplatz gebaut.

Die Sportanlagen aus der Vogelperspektive mit freundlicher Unterstützung der Fliegergruppe  Ellwangen. 

Übungsleiter

Um den Sportbetrieb mit derzeit ca. 40 Mannschaften und Gruppen zu gestalten sind über 50 Trainer und Übungsleiter vorhanden, die durch laufende Aus- und Fortbildung qualifiziert sind. Derzeit haben mehr als 20 Trainer und Übungsleiter eine Lizenz.

Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung des Sports, sowohl des Leistungs-, wie auch des Freizeit- und Gesundheitssports.  Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der sportlichen Förderung der Kinder und Jugendlichen.  Die  Jugendarbeit des FC Röhlingen  wurde deshalb schon mehrfach ausgezeichnet. Die Übungsleiter sind bestens geschult und qualifiziert; ein Hinweis dafür ist, daß der FC als erster Verein im Umkreis mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet wurde.

Kinder und Jugendliche haben im Verein einen hohen Stellenwert. Seit 1996 gibt es eine Jugendordnung, nach der alle Mitglieder bis 18 Jahre die Vereinsjugend mit ihren Gremien Jugendrat und Jugendvollversammlung bilden. Der Vorstand Jugend wird von der Jugendvollversammlung gewählt.

Zur Unterstützung in ideeller und finanzieller Hinsicht arbeiten 3 Fördervereine, der Förderverein FC Röhlingen 1993 e.V., der Förderverein Sportanlagen 1997 e.V. und der Förderverein Photovoltaik.

Das Sportangebot im Überblick

Abteilung Breitensport
Kinder- u. Jugendbereich
Krabbelgruppe ca. 0,5 - 3 Jahre
Eltern-Kind-Turnen 1,5 – 3 Jahre
Kinderturnen I 3 – 4 Jahre
Kinderturnen II 5 – 6 Jahre
Kinderturnen III 1. - 4. Klasse
Freizeitsport 5. - 7. Klasse
Rope Skipping Kids
Rope Skipping Wettkampfgruppe
Showakrobatik Mini Goldies
Showakrobatik Gold Seekers
Abteilung Fussball
Kinder- u. Jugendbereich 
Bambini
F- Junioren
E- Junioren
D- Junioren
C- Junioren
B- Junioren
A- Junioren
Abteilung Tennis
Kinder- u. Jugendbereich 
Junioren weiblich
Junioren männlich

 

Abteilung Breitensport
Erwachsenenbereich
Showakrobatik Goldies
Rope Skipping Showgruppe
Frauenturnen I
Frauenturnen II
Breitensport Männer
Sport für Männer 50+
Sport für Senioren ab ca. 65 Jahren
Volleyball
Rückengymnastik I
Rückengymnastik II
Rückengymnastik III
Wassergymnastik I ca. 30 - 60 Jahre
Wassergymnastik II ab ca. 60 Jahren
Fitness Mix für Mann und Frau
Badminton Erwachsene
Abteilung Fussball
Erwachsenenbereich
2 Herrenmannschaften
AH-Mannschaft
Abteilung Tennis
Erwachsenenbereich
Damen
Damen 40
Herren
Herren 50
Herren 55